Finca Luis

Übersicht

Größe: 3 ha

Lage: Río Bonito Tal, ca. 1,5km vom Zentrum La Gamba entfernt, gegenüber Finca Mundo. 70m Seehöhe.

Vegetation beim Kauf: Viehweide mit unterschiedlich feuchten Bodenbedingungen. Entwässerungsgräben wurden nach dem Kauf gezogen.

Kaufdatum: 17.07.2018
Finanzierung: Günter und Christl Stadler

Projekte:
Wiederbewaldung und Restauration
Natürliche Sukzessionsflächen
Schaffung von Feuchtbiotopen

Beschreibung

Die Finca Luis liegt im Río Bonito Tal und ist von Ölpalmenpflanzungen und Viehweiden umgeben. Sie wurde von der Vorarlberger Apothekerfamilie Günter und Christl Stadler gesponsert.

Das Gelände ist flach und Teile der Finca sind grundwasserbeeinflusst und mehrmals im Jahr überschwemmt, weshalb Teile der Finca drainiert wurden, um bessere Bedingungen für die Wiederbewaldung zu schaffen.

Bei den Grabarbeiten wurden auch mehrere kleine Wasserflächen geschaffen, die eine neue Lebensgrundlage für verschiedene Tiergruppen (Amphibien, Reptilien, Vögel) bieten.
Etwas südwestlich der Finca befindet sich der Nationalpark Piedras Blancas. Die Finca Luis grenzt im Norden an die Finca Mundo an, diese liegt wiederum am Rande des Nationalparks Piedras Blancas, wodurch ein Waldkorridor zwischen den isolierten Flächen geschaffen wird.

Auf der Finca Luis wurden im Juli 2020 insgesamt 1.034 Bäume aus über 60 verschienenen Baumarten gesetzt. In den feuchteren Teilen wurden spezialisierte Arten wie Pachira acuatica (Malvaceae), Zygia longifolia (Fabaceae), Castilla tunu (Moraceae) und Cedrela odorata (Meliaceae) gepflanzt. In den trockeneren Bereichen wurden u.a. Aspidosperma spruceanum (Apocynaceae), Abarema adenophora (Fabaceae) und Tabebuia chrysanta (Bignoniaceae) gepflanzt. Im Juni 2020 wurden abgestorbene Bäume nachgesetzt.

Die Wiederbewaldung gilt als abgeschlossen, die Bäume werden nun bis 2022 gepflegt und dann sich selbst überlassen.

DOWNLOAD

 727 kB