Projekt: Corredor Biologico La Gamba - Intelligent and ecological CO2 Sequestration and Creation of a Biological Corridor in the Golfo Dulce Region with reforestation, forest protection and permaculture

Kooperation mit dem Rainforest Luxemburg

Finanzierung: Ministère du Dévelopement (Umweltministerium Luxemburg)
Förderung: 299.607 Euro
Laufzeit: 3 Jahre
Projektleitung: Anton Weissenhofer

Das Projekt "COBIGA - Intelligent and ecological CO2 Sequestration" wurde 2017 in Kooperation der Estacion Tropical La Gamba und dem Verein Rainforest Luxemburg beim Ministère du Dévelopement (Umweltministerium) in Luxemburg eingereicht. Das Projekt ist vielschichtig und beinhaltet u.a. die Förderung von wissenschaftlichen Abschlussarbeiten im Bereich der Wiederbewaldung und der Permakultur, die Erweiterung der Finca Alexis durch Landkauf (40ha), den Kauf von 15 Kamerafallen für das Monitoringprojekt mit MINAE und Osa Conservancy, die Fortbildung- bzw. Weiterbildungskurse für Interessierte aus La Gamba und San Miguel, sowie einen Interpretationsweg und die Dachrenovierung der Finca Modelo. Das Projektvolumen beträgt Euro 299.603,--, Laufzeit: 3 Jahre (Verlängerung ist möglich).

Vielen Dank an den Vorstand von Rainforest Luxemburg für seinen unermüdlichen Einsatz um La Gamba.

 Projekt: Erweiterung des Biologischen Korridor La Gamba (COBIGA) durch Wiederbewaldung und Erstellung eines Arboretums (Baumlehrpfad) auf der Finca Amable im Regenwald der Österreicher

Finanzierung: BM für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie
Förderung: 20.000 Euro
Laufzeit: 2020 - 2021
Projektleitung: Anton Weissenhofer

Auf einer ehemaligen Viehweide (Finca Eduardo) in La Gamba (Regenwald der Österreicher) soll eine Waldrestauration (Wiederbewaldung mit einheimischen Baumarten) gemacht werden um den Biologischen Korridor La Gamba (COBIGA) zu vergrößern. Insgesamt sollen 800 Bäume auf 1 ha Viehweide gepflanzt und 3 Jahre gepflegt werden.  
Auf der Finca Amable wurde von 2013-2015 von der Tropenstation mit 10.700 Bäumen aus 200 verschiedenen Baumarten eine Wiederbewaldung gemacht und bereits in den Biologischen Korridor La Gamba (COBIGA) eingegliedert. Die Bäume sind gut angewachsen und aus der ehemaligen Viehweise ist ein artenreicher Jungwald geworden, der sich hervorragend für die Errichtung eines Baumlehrpfades eignet. Der Weg soll von Schulklassen, Studentenexkursionen und für Interessierte Personen aus dem In- und Ausland besucht werden und auf den Wert des Biologischen Korridors und die Erhaltung und den Wert des Regenwaldes hinweisen.  
Das Ziel des Projekts ist, mit Hilfe von Wiederbewaldungen (z.B. von Brachflächen, Viehweiden) isolierte Waldfragmente zu verbinden und so den Biologischen Korridor zu erweitern, um Tieren und Pflanzen Wanderungsbewegungen zu ermöglichen, um einen genetische Erosion zu verhindern.  
Ein Baumlehrpfad in Englisch und Spanisch soll Besuchern und Einheimischen die Artenvielfalt an Bäumen (insgesamt gibt es im Golfo Dulce Gebiet über 600 verschiedenen Baumarten) und die Bedeutung des Biologischen Korridors und des Regenwaldes näherbringen und sie für den Erhalt der Natur sensibilisieren.

 Projekt: The importance of the Biological Corridor La Gamba (COBIGA) for birds

Finanzierung: Verein Rainforest Luxemburg
Laufzeit: 2021-2022
Projektleitung: Christian Schulze

The rainforest areas of the Golfo Dulce region of southwestern Costa Rica represent an important Central American biodiversity hotspot with a high endemism (e.g. dung beetles: Kohlmann et al. 2007; plants: Huber et al. 2008). Unfortunately, the region’s forest cover was significantly reduced during the last century and the remaining rainforest is highly fragmented, embedded in a human-dominated landscape consisting of various land-use systems and settlements. The conservation initiative COBIGA (Corredor Biológico La Gamba) tries to mitigate negative effects of forest fragmentation and isolation on biodiversity by increasing the permeability of the human-dominated landscape for forest species by reforestation measures (Schulze et al. 2013; www.lagamba.at/en/the-biological-corridor-cobiga/).  
The Biological Corridor La Gamba (COBIGA) represents an important backbone for the successful conservation of the avifauna of the Pacific lowlands of southwestern Costa Rica and the adjacent foothills of the Fila Cal. Further, it may facilitate elevational migration movements of birds trying to escape seasonally limited food sources at lower and higher elevations, respectively. However, prove based on robust data is still missing. This study will quantify the current importance of COBIGA for birds and will provide recommendation on how to improve the efficiency of conservation measures aiming to increase the permeability of the human-dominated landscape matrix between remaining forest blocks. 

 wissenschaftliche Arbeiten im COBIGA Projekt

28.02.2019
 

...

Randy Teal
16.07.2021
 
Sophie Wagner
28.02.2019
 

...

Ramon Enguidanos Requena
28.02.2015
 

...

Sarah Oberdorfer
28.02.2020
 

...

Florian Wiedemann
01.01.2019
 

...

Hannah Böhmer
28.02.2018
 

...

West Z.
28.02.2015
 

...

Daniel Hackl
28.02.2015
 

...

Felix Kreinecker
20.03.2015
 

...

Kleinschmidt S.
28.02.2019
 

...

Verena Duschek
28.02.2018
 

...

Katharina Schwarzfurtner
28.02.2015
 

...

Florian Oberleitner
28.02.2019
 

...

Carola Egger
28.02.2016
 

...

Lindsay Jackman
28.02.2017
 

...

Sabine Eletzhofer
28.02.2018
 

...

Elisa Besenbäck
28.02.2017
 

Tree growth and survival in a tropical reforestacion in Costa Rica.

...

Sabine Feldmeier
28.02.2019
 

...

Evelyn Ersthofer