Logo der Universität Wien
Sie sind hier:>Universität Wien >FLW >Department für Botanik und Biodiversitätsforschung>Tropenstation La Gamba

Wissenschaftliche Informationen zur Region Golfo Dulce

Klimadiagramm 1998 - 2015

Klima

Hohe Niederschlagsraten prägen die Landschaft der gesamten Golfo Dulce Region: Es regnet an bis zu 300 Tagen und durchschnittlich ca. 6.000 mm im Jahr. Der Regen fällt meist am Nachmittag. Typischer Weise regnet es in heftigen Schauern in den Nachmittagsstunden. Eine regenreiche Periode von Mai bis November wechselt mit einer trockenen Phase von Dezember bis April, in der kleinere Bäche austrocknen und manche Baumarten ihr Laub abwerfen.

Die Niederschläge prägen die Landschaft: Sie lassen immergrüne Regenwälder gedeihen, formen das Gelände mit langen Rücken und sehr steilen Hängen, erodieren Bodenoberflächen (Hangrutschungen!) und bilden zahllose kleine Bäche sowie größere Flüsse.

Die Temperaturen sind das ganze Jahr über gleichmäßig hoch: Das Jahresmittel liegt bei 28,3°C. Während es nachts rund angenehme 24°C hat, ist es tagsüber meist an die 33°C heiß und feucht (siehe Klimadiagramm).

Klimadaten 1998 - Feb. 2016 (excel Liste)

Aktuelles Wetter

zur Verfügung gestellt vom Institut für Meteorologie und Geophysik.

Ein Auszug aus unserem Natural and Cultural History Buch über das Klima der Golfo Dulce Region

The_climate_of_the_Esquinas_rainforests.pdf

7.4 M
Tropenstation La Gamba | Department für Botanik und Biodiversitätsforschung | Rennweg 14 | 1030 Wien | T +43-1-4277-57420