Logo der Universität Wien
English

Sie sind hier:>Universität Wien >FLW >Department für Botanik und Biodiversitätsforschung>Tropenstation La Gamba


Liebe Freundinnen und Freunde der Tropenstation La Gamba!

 

Der "Regenzeit"-Newsletter ist da! In La Gamba hat die feuchteste Zeit des Jahres begonnen und es "schüttet" wieder ordentlich, die Flüsse gehen über und so manche Tiere und Pflanzen müssen sich vor den extremen Niederschlägen schützen. Wie immer tut sich viel im Regenwald der Österreicher und der Tropenstation La Gamba. Es wurden neue Forschungsarbeiten begonnen, Exkursionen und Projektpraktika unterschiedlicher Universitäten abgehalten, Wiederbewaldungen abgeschlossen und neue vorbereitet, neue Zivildiener sind angereist und es gibt auch eine Sensation: nach über 40 Jahren war ein Tapir in unserer Gegend. Es wurden mehrmals Tapir-Spuren am Gelände der Station gesichtet. Unsere Aktivitäten tragen Früchte.

Lesen Sie alle Neuigkeiten im folgenden Newsletter.

Liebe Grüße,

das Team der Tropenstation

Werner Huber, Daniel Schaber, Wolfgang Wanek, Anton Weissenhofer


 

 

Dr. Ulrike Goldschmid Stipendium

Die Tropenstation La Gamba in Costa Rica bietet vielfältige Möglichkeiten zur Feldforschung, insbesondere in den Bereichen der Bio- und Geowissenschaften. Um diese Forschungsmöglichkeiten verstärkt für fortgeschrittene Studierende zu erschließen, schreibt der Verein zur Förderung der Tropenstation La Gamba für das Jahr 2019 zwei Stipendien aus (Ulrike Goldschmid Stipendium). Gefördert werden wissenschaftliche Forschungsarbeiten, insbesondere im Rahmen von Master- und, PhD-Studien und für Postdocs (bis 7 Jahre nach PhD Abschluß).
Das Stipendium ist auch für internationale Studierende und PostDocs offen, die nicht an österreichischen Universitäten studieren bzw. arbeiten. Die Höhe der Finanzierung pro Stipendium beträgt 2.000 Euro pro Person; eine höhere Förderung ist in Abhängigkeit des vorgelegten Kostenplans möglich.

Nächste Bewerbungsfrist für das Ulrike Goldschmid Stipendium ist der 30.10.2019 - jetzt bewerben!

Fotoausstellung: Waldweben – Waldregen

Bilder aus dem Regenwald der Österreicher von Max von Tilzer (Universität Konstanz) werden von 17. Oktober bis 15. November 2019 am Biozentrum (UZA I), Althanstraße 14, 1090 Wien präsentiert. Die Ausstellungseröffnung mit Vorträgen von Werner Huber und Anton Weissenhofer sowie vom Fotografen Max von Tilzer selbst findet am 16. Oktober 2019 um 17:15 Uhr statt.

Vernissage: 16. Oktober 2019, 17:15
Ausstellung läuft vom 17. Oktober bis 15. November 2019,
UZA I, Althanstraße 14, 1090 Wien
Eintritt frei, Spenden zugunsten des
Projekts COBIGA erbeten

 

 

5. Workshop

Am Donnerstag den 28. November 2019 findet bereits der 5. Workshop zur Österreichischen Tropenforschung - "Wissenschaft an der Tropenstation La Gamba" am Rennweg 14, 1030 Wien, statt.

WissenschaftlerInnen aus Österreich und dem EU-Raum berichten über ihre aktuellen Forschungen in La Gamba. Wir freuen uns auf ihr Kommen!

das Programm finden Sie hier: Programm

Wir bitten um eine Anmeldung - herzlichen Dank!

Aufruf für Kalenderbilder 2020

Der Stations-Kalender - 2020

Auch 2020 wird es wieder einen Kalender geben. Wir bitten Sie um Ihre schönsten Fotos rund um La Gamba zu folgenden Kategorien: Tiere, Pflanzen, Stimmung, Landschaft und Menschen. Eine fachkundige Jury wird die besten Fotos auswählen. 

Vorgaben für eine Einsendung: max. 5 Bilder als jpg oder tiff, Auflösung min. 300 dpi.

Alle Fotoautoren der gewählten Kalenderbilder erhalten 3 Gratisexemplare des neuen La Gamba Kalenders 2020!

Laden Sie Ihre Bilder hier hoch. Einsendeschluß ist der 25.10.2019!

Mitglied im Förderverein werden

Unser Verein zur Förderung der Tropenstation La Gamba zählt über 600 Mitglieder.

Werden auch Sie Mitglied!

Dadurch helfen sie der österreichischen Forschung im Regenwald. Sie erhalten regelmäßige Informationen zur Tropenstation La Gamba sowie unsere Druckwerke und den begehrten La Gamba Kalender zugesandt.

Natürlich erhalten Sie als neues Mitglied auch ein Willkommensgeschenk!

Neue Kassierin im Förderverein

Herzlichen Dank an Frau Manuela Raith (Foto links oben) für Ihren langjährigen Einsatz und Ihre hervorragende Tätigkeit als stellvertretende Kassierin im Verein zur Förderung der Tropenstation La Gamba. Liebe Manuela wir wünschen Dir alles Gute und viel Erfolg für Deine neuen Aufgaben!

Unser bisheriger Kassier Alexander Hammer wird in die Funktion des stellv. Kassier wechseln und sein bisheriges Amt an Frau Monika Wageneder übergeben.

 

 

Monika Wageneder (Foto links unten) hat das Studium der Handelswissenschaft an der Universität Wien abgeschlossen und arbeitet seit 2005 in der Administration der Universität Wien. Aktuell ist sie die Leiterin der Internen Revision der Universität Wien. Vor 3 Jahren war Sie mit Biologen der Tropenstation auf einer Naturstudienreise in Costa Rica und besuchte auch La Gamba und den Regenwald der Österreicher. Sie ist von unseren Aktivitäten begeistert und steht nun für das verantwortungsvolle Amt der Kassierin des Vereins zur Förderung der Tropenstation La Gamba zu Verfügung. Vielen Dank  - wir freuen uns auf die Zusammenarbeit. 

Michael Schnitzler wird gefeiert
Prof. Michael Schnitzler wird 75!

Der Gründer des "Regenwaldes der Österreicher" und der Initiator der Tropenstation La Gamba, Michael Schnitzler, ist 75 Jahre alt! Vor etwa 30 Jahren hat Michael seine Aktivitäten in Costa Rica begonnen. Dank seines Engagements gibt es heute den Nationalpark Piedras Blancas und die österreichische Forschungsstation in La Gamba. Der Vorstand des Fördervereins der Tropenstation La Gamba feierte gemeinsam mit Freunden und Michael diesen "halbrunden" Geburtstag. Wir freuen uns auf weitere gemeinsame Aktivitäten im Naturschutz und in der Forschung in Costa Rica.

Bettina Berger-Zimmermann

Es ist höchste Zeit sich bei unserer Freundin und Grafikerin Bettina Berger-Zimmermann (www.derwerbetraeger.at) im Namen der Tropenstation offiziell zu bedanken. Bettina hat vor vielen Jahren das Tropenstations-Logo entworfen und arbeitet seither immer wieder unentgeltlich für die Tropenstation. Erst vor kurzem hat sie das AMISTOSA Logo erstellt. Danke Bettina für die viele Zeit, für deine Geduld und vor allem für deine außergewöhnliche Kreativität, die du für unsere Projekte einfließen hast lassen.

 

 

Exkursionen an der Tropenstation La Gamba

Auch in diesem Sommer besuchten Studierende und Naturinteressierte die Tropenstation, um Einblicke in die Ökologie des Regenwaldes zu bekommen.

Unter der Leitung von Stephan Glatzl (Foto oben) des Institut für Geographie und Regionalforschung der Universität Wien fand ein Projektpraktikum in La Gamba statt. Die StudentInnen erfuhren viel über geografische Besonderheiten des Landes und lernten hautnah bodenkundliche Aspekte der tropischen Wälder kennen.


Engagierte AHS LehrerInnen und Naturinteressierte aus Österreich und Deutschland besuchten uns im Juli (Foto unten).

Im November werden noch Studierende der Universität Wien vom Department für Botanik und Biodiversitätsforschung - Christian Schulze (Univ. Wien - Division of Tropical Ecology and Animal Biodiversity) zu uns kommen und im Dezember ist ein Projektpraktikum der University of Leeds - Roel Brienen (Univ. Leeds - School of Geography) geplant.

Die Station wird schöner

Termiten fressen Holz, besonders gerne das Holz unserer Gebäude. Im Zuge einer notwendigen Renovierung der Zimmer der Matula-Cabinas haben wir das Vordach gehoben und einen weiteren Hängemattenplatz geschaffen. Da alle Beherbergungsbetriebe in Costa Rica gesetzlich verpflichtet sind, über behindertengerechte Toiletten und Duschen zu verfügen, wurden diese in den letzten Wochen ebenfalls neu im Haupthaus gestaltet.

Immer häufiger wird von Gästen der Station die Finca Alexis aufgesucht. Aktuell haben wir zum Übernachten nur 5 Betten. Damit in Zukunft auch ganze Studierendengruppen Platz finden und auf der Finca Alexis übernachten  können, wird ein überdachter Hängemattenplatz errichtet. Im September wurde der Plan gezeichnet und alles genau vor Ort ausgemessen…. Die Bauarbeiten haben schon begonnen.

Ramon Enguidanos Requena auf der Finca Modelo
Jungforscher an der Station

Ramon Enguidanos Requena ist aktuell in La Gamba und macht seine Feldstudien für die Masterarbeit mit dem Titel "Challenges in the production and use of organic fertilizers under tropical climatic conditions in La Gamba, Costa Rica." (Betreuung Univ.-Prof. Dr. Christian Vogl, Institut für Ökologischen Landbau, Universität für Bodenkultur).
Die Studie konzentriert sich auf landwirtschaftliche Flächen innerhalb des Biologischen Korridors La Gamba, mit dem Ziel verschiedene Technologien anzuwenden und die vorhandenen Kenntnisse unter diesen extremen klimatischen Bedingungen zu erweitern. Zusätzlich zu den wiss. Tätigkeiten hält Ramon auch Workshops zu Düngung ab und kümmert sich um die Verbesserung des Stalles der glücklichen Schweine der Finca Modelo.
COBIGA

Christian Vogl (links) und Peter Hietz
Kooperation mit der BOKU Wien

Die beiden Professoren der Universität für Bodenkultur, Peter Hietz (Institut für Botanik) und Christian Vogl (Institut für Ökologischen Landbau), arbeiten seit Jahren an unterschiedlichen Projekten an der Tropenstation La Gamba. In den letzten Jahren hat sich erfreulicherweise die Kooperation aufgrund des COBIGA Projektes weiter intensiviert und wir danken den beiden für ihr Engagement.

Daniela Krebber mit einem Black-throated Trogon (C) Krebber
Abgeschlossene wissenschaftliche Arbeiten

Wir gratulieren unseren Studierenden recht herzlich zum erfolgreichen Abschluß:

Krebber Daniela. Resource partitioning and specialisation patterns in neotropical frugivorous understory birds with varying levels in fruit dependency and its ecological importance. Masterarbeit. Univ. Wien.

Pfeifer Josephine. Investigation of the diazotrophic community in the neotropical mutualistic ant-plant association of Azteca sp. and Cecropia sp. Masterarbeit. Univ. Wien

Neue Publikation und Printartikel

Wir möchten Ihnen diesmal eine besonders "blutige" Publikation vorstellen. Jonas Virgo hat sich in La Gamba mit Froschmücken beschäftigt und dazu publiziert: The sound of a blood meal: Acoustic ecology of frog-biting midges (Corethrella) in lowland Pacific Costa Rica. Erschienen in Ethology Volume125, Issue7, July 2019, Pages 465-475.

Kamerafalle (C) Tina Ribarits
Kunst in La Gamba

Tina Ribarits (*1981) lebt und arbeitet in Berlin und Wien. Nach ihrem Studium an der Akademie der bildenden Künste Wien erhielt sie 2013 das Österreichische Staatsstipendium für Fotografie. Zudem absolvierte sie Stipendienaufenthalte in London (2010), New York (2012) und Rom (2017). Sie hatte Einzel- und Gruppenausstellungen u.a. in Österreich, Deutschland und Großbritannien.

Im November 2018 war Sie für einige Wochen in La Gamba. Ein Ausschnitt ihrer Werke ist aktuell noch bis zum 9. November 2019 in der Galerie Reinthaler, Gumpendorferstraße 53, 1060 Wien zu sehen.

http://www.agnesreinthaler.com/artists/tina-ribarits/


Tapir, aufgenommen im Corcovado
Tapir und Aras

Anfang September hat zum 1ten Mal ein Tapir die Tropenstation La Gamba besucht. Spuren wurden im Bachbett der Quebrada Negra entdeckt. Ob es eine Zukunft gibt, in der die Tapire wie jetzt schon Agutis und Tuberkelhokkos im Stationsgarten herumlaufen werden?
Eine Gruppe von Weißkopf-Kapuzineraffen war im August täglich zu Gast in der Station. Die Früchte vom Lansibaum schmeckten ihnen ganz besonders gut!

Seit einigen Jahren sieht man im Tal von La Gamba immer wieder Scharlachrote Aras….und immer wieder kommen sie sogar in die Station und naschen von den Früchten der Teak-Bäume.

Urkunde
COBIGA: Finca Modelo

Wir haben sie  - die Bandera Azul! Es ist uns gelungen diese begehrte Auszeichnung des MAG (Ministerio de Agricultura y Ganaderia de Costa Rica) zu bekommen. Die Finca Modelo ist somit die erste ökologisch geführte Finca im Süden Costa Ricas. Unsere Mitarbeiter sind stolz und umso mehr bemüht, die Kultivierungsmethoden und das Pflanzensortiment ständig zu verbessern. Ein Teil der Ernte wird auch getrocknet und erst vor kurzem ist wieder frische Ware aus Costa Rica eingetroffen. Aktuell gibt es verschiedene Chili Sorten, Té de Jamaica, Curcuma und köstliches Curry.

Hier geht es zur Seite der Finca Modelo und zu den Bio-Produkten.

Fotostrecke >klick Foto<
COBIGA: Finca Luis

Die Wiederbewaldungen auf der Finca Luis sind abgeschlossen. Am 6. und am 23. Juli 2019 gab es auf der Finca sog. Aktionstage. An diesen Tagen wurden mit BesucherInnen der Tropenstation La Gamba und SchülerInnen aus La Gamba gemeinsam Bäume gepflanzt. Heuer halfen Studierenden des Institut für Geografie (Univ.-Prof. Dr. Stefan Glatzel), SchülerInnen aus dem Schulprojekt La Gamba, eine Reisegruppe aus Österreich und die Projektmitarbeiter von COBIGA beim Pflanzen. Insgesamt wurden über 1.000 Bäume aus über 50 Arten gesetzt. Dieses Grundstück wurde von Günter und Christl Stadler 2018 angekauft und schließt eine wichtige Lücke im Biologischen Korridor. Finanzierung der Pflanzung: Verein Regenwald der Österreicher und Climate Change Centre AUSTRIA.

In den feuchteren Teilen wurden spezialisierte Arten wie Pachira acuatica (Malvaceae), Zygia longifolia (Fabaceae), Castilla tunu (Moraceae) und Cedrela odorata  (Meliaceae) gepflanzt.
In den etwa höher gelegenen und daher trockeneren Teilen der Finca wurden Aspidosperma spruceanum (Apocynaceae), Abarema adenophora (Fabaceae) und Tabebuia chrysanta (Bignoniaceae) gesetzt.

Finca Marvin
COBIGA: Neues Grundstück

Im letzten Newsletter berichteten wir von der einmaligen Chance, das Grundstück vis à vis der Station, die sog. Finca Marina zu kaufen. Leider hat die Besitzerfirma Konkurs angemeldet und das Grundstück steht nicht mehr zum Verkauf. Unser Rechtsanwalt in Costa Rica, Andre Wells, hat abgeraten weiterhin auf das Grundstück zu setzen, weshalb wir nach alternativen Grundstücken gesucht haben und auch fündig wurden. Die Finca Marvin (63ha) steht zum Verkauf. Sie grenzt an die Finca Alexis in San Miguel (Fila Cal) und vergrößert den Korridor entlang des Río Esquinas an einer ebenfalls wichtigen Stelle. Wir sind dabei den Vorverkaufsvertrag zu unterzeichnen und möchten das Grundstück im Frühjahr 2020 erwerben. An dieser Stelle nochmals allen herzlichen Dank für die zahlreichen Spenden.

Workshop zu Baumschnitt
COBIGA: Workshop

Die Tropenstation La Gamba und die Finca Modelo sind ein wichtiges Zentrum für Umwelt- und Naturschutz sowie ökologischer Land- und Forstwirtschaft geworden. Mit Hilfe der Projekt-Finanzierung von Rainforest Luxemburg wurden heuer schon mehrere Workshops abgehalten, die allesamt sehr gut besucht waren. Die wichtigsten Themenbereiche waren Bienenkunde, Komposterzeugung, Baumschnitt und Düngung. Im Oktober und November finden zwei weitere Kurse des renommierten INA (Instituto Nacional de Apprendizaje) über Permakultur statt.

Titelbild Ausgabe September/Oktober 2019
COBIGA: Terra Mater Bericht

Unser Korridorprojekt COBIGA macht Furore: Im Sommer 2018 waren der Biologe Kurt de Swaaf und der Naturfotograf Cyril Ruoso (Wildlife Photographer oft he Year 2016) im Auftrag von Terra Mater bei uns an der Station, um einen Bericht über COBIGA zu machen. Das Ergebnis liegt nun in einem sehr schön gestalteten und gut recherchierten Bericht vor. Das Magazin ist im Buchhandel erhältlich, eine pdf Version kann man hier downloaden.

Praktis Sommer Fotostrecke
PraktikantInnen

Ohne die großartige Hilfe von freiwilligen HelferInnen könnten wir unsere Naturschutzprojekte nicht realisieren und Studierende ihre Masterarbeiten nicht in der Qualität abschließen, wie das aktuell passiert. Ob bei Regen oder Hitze, bei Tag oder Nacht, sie sind immer da, um zu helfen. Ihnen Allen sei herzlich gedankt für ihre Bereitschaft, für die Erhaltung der Natur und die Erforschung des Regenwaldes zu kämpfen. Viva el bosque!

Am Foto links: Stefanie Weiler, Felix Weihs - Sedny, Alexander Loibl

Haben Sie auch Interesse ein Praktikum oder Volontariat bei uns zu machen? Informieren Sie sich auf unserer Praktikum - Seite.

Leon Karner und Johannes Amon
Zivildienst an der Tropenstation

Seit einem Jahr haben wir an der Station zwei Auslandsdiener zeitgleich. Das Interesse von jungen Österreichern bei uns ihren Auslandsdienst zu absolvieren ist groß (Zivildienst – www.auslandsdienst.at).

Jonathan Amon, er studiert in Florida, arbeitet mit im Wiederbewaldungsprojekt. Matthias Weinberger hat uns nach 10 Monaten Dienst Ende September 2019 verlassen. Ihm folgt Leon Karner (Foto) aus Wien, der bis Ende Juni 2020 seinen Auslandsdienst an der Station absolvieren wird.


We want you!
Du überlegst bei uns den 10-monatigen Auslandsdienst zu machen?

Für 2021 suchen wir noch BewerberInnen!

Voraussetzung: Hohe Bereitschaft für verantwortungsbewusstes und eigenständiges Arbeiten, Interesse an der Natur, Spanisch-Grundkenntnisse und Führerschein B.

Hat das deine Begeisterung geweckt? Infos unter tropenstation.botanik@univie.ac.at

Schulbus in La Gamba
Schulprojekt La Gamba

Unser Schulprojekt: Mit nur 400 EUR pro Jahr können Sie in Costa Rica vieles bewegen…

Zurzeit fördern 14 Pateneltern aus Österreich, Schweiz, Luxemburg und Deutschland insgesamt 13 SchülerINNen aus La Gamba. Diese Unterstützung ermöglicht SchülerINNen den Besuch eines colegios (vergleichbar mit einer HTL oder einem Gymnasium). Momentan haben wir mehr förderungswürdige SchülerInnen als Förderer!

Wir suchen noch weitere PatInnen für Schulkinder aus La Gamba! Sie haben Interesse? Bitte treten Sie mit uns in Kontakt.

 

 

Miguel Andres Villalobos Chacon
Neuer Mitarbeiter in der Administration

Miguel Andres Villalobos Chacon (23 Jahre) ist unser neuer Mitarbeiter in der Administration. Jose Rodolfo Fernandez Duran (30 Jahre) schaukelt seit 7 Jahren gemeinsam mit Mari Sanches Porras den Laden vor Ort. Nun verlässt uns Rodolfo, leider. Es ist die Liebe, die ihn nach Österreich zieht. Daher seien Sie nicht überrascht, wenn in Wien irgendwann mal Rodolfo neben Ihnen in der U-Bahn sitzt. Ende August gabs ein gemeinsames Essen an der Station, zu dem unsere Mitarbeiter mit ihren Familien eingeladen waren….Es gab Schweinsbraten von unseren hauseigenen Schweinderln, so wie wir Österreicher ihn zubereiten!

Spenden

Die Tätigkeiten des "Vereins zur Förderung der Tropenstation La Gamba" werden zum Großteil von SpenderInnen finanziert.

An dieser Stelle möchten wir uns herzlich für ihre bisherige Unterstützung bedanken! Spenden werden jederzeit und gerne entgegen genommen.

Spendenseite

Wir sind seit 21.08.2013 eine spendenbegünstigte Einrichtung. Sie können Ihre Spende an den Verein steuerlich geltend machen!

Newsletter 2019/1

Wenn Sie ältere Newsletter nachlesen möchten, dann folgen Sie bitte diesem Link:

vergangene Newsletter

 

 

Abmeldung

Wenn Sie den Newsletter abmelden möchten, dann folgen Sie bitte diesem Link:

Abmeldung

 

 

Tropenstation La Gamba | Department für Botanik und Biodiversitätsforschung | Rennweg 14 | 1030 Wien | T +43-1-4277-57420